Societal Communication

Europäer häufiger an der Tastatur als hinter der Zeitung

Donnerstag, Oktober 19th, 2006

Gerade bin ich über die Meldung gestolpert (via jill und klastrup’s cataclysms), dass wir Europäer [1] nun (erstmals?) mehr Zeit online mehr verbringen als mit der Lektüre von Print-Produkten (Zeitungen und Magazine). Nach den Zahlen von Jupiter Research ist die Print-Nutzung mit 3 Stunden pro Woche konstant geblieben ist, während die Online-Nutzung in den letzten [...]

Zeitung und TV sind Many-to-Many-Medien

Freitag, Oktober 13th, 2006

Ein weiterer Gemeinplatz der Internet-Forschung – neben dem Community-Thema – ist die Feststellung, dass “das Internet” ein Many-to-Many-Kanal sei – im Gegensatz zu den traditionellen Massenmedien, die durch One-to-Many-Kommunikation gekennzeichnet seien. Wer diese starre Dichotomie bislang in Frage gestellt hat, kritisierte meist die pauschale Zuweisung, das Internet sei Many-to-Many (als Infrastruktur ermöglicht es viele One-to-Many-Kommunikationsformen, [...]

Der Telegraph und virtuelle Gemeinschaften

Donnerstag, Oktober 12th, 2006

Eines der zentralen Themen in der Diskussion um das Internet aus medientheoretischer Perspektive ist – im Anschluss an McLuhan” – das Topos des “globalen Dorfes”. Darum gruppieren sich Begriffe wie “virtuelle Gemeinschaften” oder auch “elektronische Agora”. In Philomen Schönhagens lesenswertem Buch Soziale Kommunikation im Internet bin ich auf eine viel ältere Geschichte gestossen: Die Menschen [...]

Agenda Setting und Weblogs

Montag, Januar 23rd, 2006

In der Dezember-Ausgabe von First Monday ist ein Aufsatz von Aaron Delwiche zu Weblogs und Agenda Setting erschienen. (Der Aufsatz ist mir komischerweise gar nicht aufgefallen. Ich habe ihn dann erst via meinungsmacherblog entdeckt.) Zu tatsächlichen Agenda-Setting-Effekten [1] liefert der Beitrag leider keine hilfreichen Ergebnisse. Es werden Agenden für 2002 und 2003 für Weblogs, Massenmedien [...]

It’s about news, not newspapers

Donnerstag, November 17th, 2005

Das American Press Institute steckt 2 Mio US$ in die Erforschung neuer Geschäftsmodelle für Zeitungen. Jeff Jarvis pointiert den Fehler dieses Ansatzes: “It’s not about new models for newspapers; it’s about new models for news.” Und ähnlich Nancy Wang: “Instead of thinking about threats to newspapers, they should be thinking about learning with the emerging [...]

Öffentlich != Öffentlichkeit

Sonntag, September 25th, 2005

Jan Schmidt mit einem klugen Kommentar dazu, wie man über Weblogs sprechen sollte. Und warum die Diskussion Weblogs vs Journalismus deshalb oft das Spannende an Blogs aus dem Blick verdrängt: Die Öffentlichkeit ist dabei gewollt, aber es ist eine andere Öffentlichkeit als die der Massenmedien: Sie ist das Mittel zum Zweck, um andere Menschen zeit- [...]

Das Google-Kaleidoskop

Samstag, August 6th, 2005

Die Google-Gesellschaft Auch wenn es nur eine Metapher sein soll: Michael Schetsche und Kai Lehmann rufen die “Google-Gesellschaft” aus. In diesem Sammelband lassen sie ihre Autoren in knapp 50 (!) Beiträgen dem “digitalen Wandel des Wissens” nachspüren. Ein Sammelsurium an Geschichten ist es geworden, ja – ein Kaleidoskop, aber “ein Bild dessen, was uns in [...]

&